Die Autorinnen und Autoren der
37. Braunschweiger Jugendbuchwoche

Anne C. Voorhoeve

Anne C. Voorhoeve
© Ernst Fesseler

Anne C. Voorhoeve, geboren 1963, studierte Politikwissenschaften, Amerikanistik und Alte Geschichte an den Universitäten Mainz und Maryland/USA. Sie arbeitete als Lektorin und Redakteurin für verschiedene Verlage sowie in der Öffentlichkeitsarbeit eines evangelischen Klosters, bevor sie sich als freie Schriftstellerin und Drehbuchautorin selbstständig machte.

Ihre Romane für junge Erwachsene beschäftigen sich mit der deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts.

Aktuelle Titelliste – eine Auswahl

Kascha Nord-Nordost

Kascha Nord-Nordost (Anne C. Voorhoeve)

Ravensburger, 2015, ISBN 978-3-473-40124-6, ab 12 Jahren

Kascha kann ihre Probleme kaum an einer Hand abzählen. Fast jeder im Dorf lehnt ihre Sinti-Familie ab, ihre Schwester will durchbrennen, ihr Großvater wird nicht mehr lange leben und ein Mord ist nach vielen Jahren noch immer ungeklärt. In Kaschas Kopf spukt es manchmal, als könne sie in die Zukunft sehen, aber zu nutzen scheint ihr das nichts. Doch dann kommt der Schnee und wirbelt alles durcheinander. Eine Katastrophe bricht über Norddeutschland herein und schneidet die Menschen von der Außenwelt ab. In diesen rauen Tagen bleibt nichts, wie es war, und Kascha erlebt ein wahres Wunder.

  • Wir Kinder vom Reuterkiez (Fischer, 2016, ab 10 Jahren)

  • Nanking Road (Ravensburger, 2013, ab 14 Jahren)

  • Unterland (Ravensburger, 2012, ab 14 Jahren)

  • Einundzwanzigster Juli (Ravensburger, 2011, ab 13 Jahren)

  • Lilly unter den Linden (Ravensburger, 2009, ab 12 Jahren)