Die Autorinnen und Autoren der
37. Braunschweiger Jugendbuchwoche

Meike Haberstock

Meike Haberstock
© Daniel Giesecke

Meike Haberstock konnte sich schon immer schlecht entscheiden. Miese Noten in Mathe, Physik oder Chemie? Wieso „oder"? Ein oder zwei Kinder? Ach, dann eben drei! Schreiben oder illustrieren? Beides. Sie wurde 1976 in Münster/Westfalen geboren, arbeitete viele Jahre in der Werbung und ist bisher schon 15 Mal umgezogen. Zurzeit lebt sie mit ihrer Familie in Hannover und schreibt an mehreren Kinderbüchern gleichzeitig.

Mehr unter: http://littlehausen.de/

Aktuelle Titelliste – eine Auswahl

Ein Anton fürs Leben

Ein Anton fürs Leben (Meike Haberstock)

Oetinger, 2016, ISBN 978-3-7891-0417-6, ab 6 Jahren – erscheint Oktober 2016

Victoria von und zu den Eichen ist neu in Antons Klasse - und sie ist echt eingebildet. Dennoch verknallt sich Hannes in sie, und Marie lässt sich zur Freundschaft "überreden". Nur Karl und Michel wollen von der Zicke nichts wissen. Und was macht Anton? Der hat eine supergute Eierkuchen-Wettessen-Idee, mit der er alle wieder zusammen bringt.

Meike Haberstocks Ein Anton fürs Leben beantwortet kindgerecht-philosophisch und voller Witz und Charme die großen Fragen dieser Welt. Mit vielen Bilder zum Vor- und Selbstlesen.

  • Agathe bleibt wach (Oetinger 2016, ab 4 Jahren)

  • Paula und Pelle – Der beste Hund der Welt (ars edition 2016, ab 6 Jahren)

  • Holly Hosenknopf – Ein Nilpferd macht das Rennen (Oetinger 2016, ab 7 Jahren)

  • Nur Mut Anton! Alles halb so schlimm! (Oetinger 2015, ab 6 Jahren)

  • Anton hat Zeit – Aber keine Ahnung warum (Oetinger 2015, ab 6 Jahren)